Kommentare

Mittlerweile haben sich auch zahlreiche Persönlichkeiten aus der deutschen Golflandschaft zur Einführung des GMVD-Graduierungssystem zu Worte gemeldet. Hier können Sie ihre Aussagen genau nachlesen:


Klaus Dallmeyer

Kaufmännischer Geschäftsführer DGV

"Das CCM-Graduierungssystem kommt zur rechten Zeit! Steigen doch einerseits die beruflichen Anforderungen auf den Golfanlagen stetig und ist andererseits das Weiterbildungsangebot für die Clubmanager und -mitarbeiter kaum noch transparent. In dieser Situation ist das Graduierungssystem für Arbeitgeber und Mitarbeiter ein sehr wertvolles Instrument."


Frank Thonig

Golfmanager & Präsidiumsmitglied im DGV

"Was in den USA begann findet nun seinen Weg nach Europa. Der Certified Club Manager (kurz CCM) wird zukünftig weltweiter Standard bei den Golfmanagern. Ein solcher Standard bedeutet Arbeitsmöglichkeiten auf weltweit über 30.000 Golfplätzen für unsere Kollegen und Kolleginnen. Und hier hat der Golf Management Verband Deutschland in Europa eine Vorreiterrolle übernommen, zu dem alle Angesprochenen – besonders durch ihre Teilnahme – nur gratulieren können."


Jens Werner

Geschäftsführer Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

"Zur Einführung eines Graduierungssystems kann ich nur gratulieren. Das ist ein weiterer (logischer) Schritt auf dem Weg, das Berufsbild des Clubmanagers im Sinne eines Qualitätsmanagements weiter aufzuwerten und die Qualität der Ausbildung zu dokumentieren. Es hilft darüber hinaus in der Einordnung des Berufsfeldes in dem nicht immer einfachen Spannungsfeld zwischen Ehren- und Hauptamt."


Wolfgang Hens

Geschäftsführer Golfverband Schleswig-Holstein e.V.

„Die Aufgaben und Anforderungen an die ehrenamtlichen Vorstände und hauptamtlichen Mitarbeiter nehmen auch in der Golfbranche ständig zu. Alle Beteiligten sind ständig gefordert, zu lernen und fachliche wie persönliche Kompetenzen weiter auszubilden und zu stärken. Dabei kommt ein Bewertungssystem wie das CCM, was allen Beteiligten als eine übergeordnete Orientierungshilfe gelten soll, gerade zur rechten Zeit. Die Gedanken, die man sich bei den Zulassungsvoraussetzungen und –verfahren gemacht hat, sind dabei gut und nachvollziehbar.“


Rüdiger Born

Präsident Golfverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

"Professionalität und Qualität werden schon in naher Zukunft ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal einzelner Anlagen sein. Insbesondere im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit werden interne Mitarbeiterführung und überregionales Marketing an Bedeutung gewinnen. Im Grunde sind Golfanlagen Wirtschaftsunternehmen! Das angestrebte Graduierungssystem kann mit Sicherheit hilfreich sein."


Marco Paeke

Paeke Unternehmensberatung

"Die Arbeit und das Know-how, das in das Projekt "GMVD-Graduierungssystems" eingeflossen sind, ist absolut beeindruckend. Die Vorarbeit ist also durch den GMVD gemacht. Nun ist es an den Kolleginnen und Kollegen, das System durch Anwendung zum Leben zu erwecken. Mindestens genauso wichtig wie die Teilnahme am GMVD-Graduierungssystem durch die Clubmanager ist meines Ermessens nun auch die Promotion dieses Systems bei denen, die letzlich über die Einstellung von Clubmanagern zu entscheiden haben, das heißt Clubvorstände und Anlageneingentümer."


Franz Josef Ungerechts

Chefredakteur golf manager & Greenkeepers Journal

"Bisherige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zum Golfbetriebsmanager, Golf Business Director oder zum DGV-Golfbetriebswirt sind etabliert und im Markt anerkannt. Die Ausbildungen sind jedoch zeitlich begrenzt und werden durch eine einmalige Prüfung dokumentiert. Der CCM hingegen steht für ein lebenslanges Lernen und für die Motivation des engagierten Managers, sich ständig weiterzubilden. Der Vorteil: Anders als bei den o.a. Weiterbildungsangeboten, die nur bedingt Einfluss auf die Vermittlung von Arbeitsstellen und das hier zu erwartende Einkommen haben, wird zukünftig das Erreichen der nächsthöheren Stufe des CCM mehr Transparenz auf dem Arbeitsmarkt schaffen und so eine bessere Orientierungsmöglichkeit für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der Auswahl des qualifizierten Mangers bzw. der passenden Stelle bieten."


Joachim Geffken

Geschäftsführer G.K.M.B. GmbH

„Ein solches System habe ich mir seit Jahren gewünscht. So wie das CCM-Graduierungssystem konzipiert ist, wird es alle Beteiligten gewinnen lassen. Potenzielle Arbeitgeber haben die Chance, ihr Anforderungsprofil klarer zu formulieren und treffsicherer auszuwählen. Club Manager können trotz unübersichtlich gewordener Aus- und Fortbildungswege ein klar erkennbares Kompetenzprofil entwickeln und sich so auch einem breiteren Markt empfehlen. Und der jetzt zusätzlich gesetzte Anreiz zum lebenslangen Lernen wird allen nur nützen."


André Pastoors

Geschäftsführer Golfverband Nordrhein-Westfalen e.V.

„Der CCM dient jungen Menschen, die ihre beruflichen Perspektiven im Golf- und Clubmanagement suchen, als erste Orientierungshilfe sowie langfristige Karriereperspektive. Der CCM hilft Entscheidern, in diesem Fall Clubvorständen und Betreibern, einen Bewerber für eine Führungsaufgabe auf einer Golfanlage besser einschätzen und gemäß seines erreichten Qualifikationsniveaus adäquat entlohnen zu können. Im Zuge der fortschreitenden Professionalisierung in der Golfbranche finde ich den CCM daher sehr gut!“

Golf Management Verband Deutschland e.V. / GMVD Marketing GmbH

Isarstraße 3
82065 Baierbrunn-Buchenhain

Tel. 089 / 99 01 76-30

Fax 089 / 99 01 76-34

Wir sind für Sie da

MO – DO: 09:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
FR: 09:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Unsere Ansprechpartner

Geschäftsführer: Andreas Dorsch

Assistent der Geschäftsführung: Michael Sälzler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Johanna Damm

"WIR BEWEGEN GOLF!"